Startseite

Partner-Interviews

Bernd Luther, 2. Vorsitzender unseres Vereins und Versicherungs-Berater

Wieso unterstützt Du den Regio?

Meine Lebenspartnerin führt einen Bioladen und ich berate Menschen im Bereich Versicherungen. Da  merkt man sehr schnell, wie sinnvoll bewusstes, regionales Wirtschaften ist und welche Möglichkeiten das Regionalgeld als „menschliche Note" für das aktuelle Geldsystem mit all seinen Auswüchsen bieten kann. Deshalb habe ich mich auch sofort bereit erklärt, im Regio e.V. aktiv mitzumachen.

Was tust Du konkret, um den Regio voran zu bringen?

Meine Lebenspartnerin und ich sind sowohl Akzeptanzstellen als auch Ausgabestellen. Darüber hinaus bekommen Regio-Partner für Ihre Lebens-und Sachversicherungen absolute Sonderkonditionen (und da gibt es erhebliche Spielräume). Oft kommt bei Gewerbetreibenden die Frage „wo kann ich meine Regios verwenden" - bei mir kann man seine Sachversicherungsbeiträge auf einem Regiokonto bezahlen. Einfach und bequem, ohne Rücktauschgebühr, die ist meine Sache.

Versicherungen und Ihr Außendienst werden häufig nicht gerade positiv gesehen...

Das kann man wohl sagen. Wobei die Grundidee von „Versicherung" gar nicht schlecht ist: Viele Einzelne legen solidarisch zusammen und sichern sich gegen ein finanzielles Risiko ab, das sie selbst nicht tragen könnten, wenn es sie trifft. Im ländlich strukturierten Bayern sind dieser Idee heraus vor vielen Jahren die Brand- und Hagelversicherungen entstanden.

Bei Beratungen erlebe ich oft, dass Menschen nicht wirklich bedarfsgerecht versichert sind oder einfach zu viel bezahlen. Manchmal auch beides gleichzeitig. Bei 80 % aller Kunden gibt es nach meiner Erfahrung Verbesserungsmöglichkeiten.

Warum ist das so und was kann man dagegen tun?

Da es eine wirklich komplexe Materie ist, ist es für den Unkundigen sehr schwer, das Passende rauszufinden. „Finanzielle Absicherung" kann man nicht anfassen und probieren wie einen Apfel.
Und die Vertreter können richtig viel Geld verdienen, wenn sie viel verkaufen und wenig Nachlässe gewähren. Da kann der eigene Geldbeutel schon mal wichtiger werden als der Kunde.

Als Kunde kann man schauen, ob der Berater die individuelle Lebenssituation anschaut und versucht, das persönliche Sicherheitsbedürfnis zu ermitteln, ob bei Produkten auch gesagt wird, was sie nicht können, und mit welchem Preis angeboten wird. Man kann nicht alles versichern. Bei höheren Beiträgen und langen Laufzeiten ist ein Vergleichsangebot sinnvoll.

Man sollte auf sein Gefühl achten: Wird lediglich ein Produkt wortreich verkauft oder findet eine fundierte Beratung als Dialog statt, ohne Zeit- und Argumentationsdruck.

 

Drucken

Aktuelle Daten

95 Vereinsmitglieder
61 REGIO-Partner
17.500 REGIO im Umlauf
4.920 REGIO-Spenden an Vereine

Kurz-Portrait

KUBERA Consulting GmbH

Unternehmensberatung
Andreas Drum
Lackermannweg 1
83071 Stephanskirchen

» Mehr Informationen

Termine

Mitgliederversammlung 2015

am 16.12.2015 um 19:00 Uhr

im MAX GORBACH ZIMMER (EG)

in der Seidlvilla, Nikolaiplatz 1b,
80802 München (mit der U-Bahn U3/U6: Giselastraße)

Der REGIO auf Facebook

jetzt auf Facebook liken

08.04.2015 Arbeitstreffen Regionalgeldinitiative Freising

Die Regionalgeldinitiative Freising trifft sich zu einem Arbeitstreffen am Mittwoch, 08.04.2015 um 19.00 Uhr bei LebensArt in Freising.

11.06.2015 Vortrag "Der Crash ist die Lösung"

Vortrag: Der Crash ist die Lösung

Warum unser Finanzsystem zum Scheitern verurteilt ist.

Matthias Weik und Marc Friedrich 

Donnerstag, 11.06.2015  

Aula Staatliche Berufsschule Traunstein, Wasserburgerstr. 52, 83278 Traunstein

Vorverkauf startet im Mai.